PJ-Logo 144

PremiumJob AG ist eine spezialisierte Vermittlungsagentur und bietet interessante Stellenangebote für Ärzte und Pflegekräfte in der Schweiz.

Schwerpunkt Hepatologie / Zusatzbezeichnung Hepatologie

Die Grundlage für den Erwerb des „Schwerpunktes Hepatologie“ ist eine absolvierte und bestandene Weiterbildung zum Facharzt Gastroenterologie. Der Hepatologe wird auch als Leberexperte oder Leberspezialist bezeichnet. Die Hepatologie befasst sich schwerpunktmässig nebst der Leber auch noch mit den Gallenwegen. Der Hepatologe hat spezielle Kompetenzen in der Epidemiologie, der Diagnostik, der Ätiologie, der Prävention von Leberkrankheiten und Leberkomplikationen und in der Behandlung und Betreuung von Leberkranken und von Lebertransplantierten.

Der Facharzt Gastroenterologie mit Schwerpunkt Hepatologie hat vor allem folgende Behandlungsschwerpunkte:

  • Lebererkrankung
  • Leberzirrhose
  • Lebermetastasen
  • Leberkrebs
  • Hepatitis A bis Hepatitis E
  • Gallensteine
  • Gallenblasenkrebs
  • Gallenwegserkrankungen

Untersuchungsmethoden und bildgebende Verfahren in der Hepatologie

Als Untersuchungsmethoden kommen verschiedene Laborwerte wie AST, ALT, GLDH, Hepatitisserologie, Quick-Werte, Eisen, Ferritin, Kupfer und Caeruloplasminspiegel, γ-GT, AP zur Anwendung. Zu bildgebenden Verfahren gehören Ultraschall, Computertomographie, Magnetresonanztomographie, ERCP. Mittels invasiven Eingriffen im Fachgebiet der Hepatologie wird Gewebe der Leber entnommen.

Weiterbildung Schwerpunkt Hepatologie

Für die Weiterbildung des Schwerpunkt Hepatologie ist eine bestandene Facharztprüfung Gastroenterologie zwingend vorausgesetzt. Die Weiterbildung dauert 18 Monate und erfolgt in einer anerkannten Weiterbildungsstätte der Kategorie A. Die bereits absolvierten Ausbildungszeiten als Assistenzarzt in der Hepatologie in Ausbildung zum Gastroenterologen können nicht angerechnet werden. Vermittelt werden unter anderem vertiefte Kenntnisse der Anatomie und der Physiologie, der Leber und der Gallenwege, zellulärer und molekularer Grundlagen, klinische Pharmakologie Pathologie und Pathophysiologie der Lebererkrankungen und der Gallenwegserkrankungen, medizinischer Ethik, Transplantationsmedizin, Kenntnisse in Immunologie wie Transplantationsimmunologie und Immunosuppression, etc.

Der Hepatologe findet eine Anstellung als Oberarzt Hepatologie in der Abteilung für Innere Medizin an einem Spital. Im selbstständigen Status führt er eine spezialisierte Praxis für Hepatologie und kann eine solche selber gründen oder im Rahmen der Praxisnachfolge eine solche käuflich erwerben.