PJ-Logo 144

PremiumJob AG ist eine spezialisierte Vermittlungsagentur und bietet interessante Stellenangebote für Ärzte und Pflegekräfte in der Schweiz.

Praktischer Arzt

Ein praktischer Arzt arbeitet schwerpunktmässig am meisten in einer Praxis, seltener in einem Spital, vereinzelt auch noch in Alters- und Pflegeheimen. Der praktische Arzt steht dabei im engen direkten Kontakt mit den Patienten /Patientinnen. Er untersucht diese, stellt Diagnosen und führt anschliessend eine Beratung in Bezug auf die weitere Durchführung von Therapien oder einer Überweisung zu einem fachärztlichen Spezialisten oder in ein Spital durch.

In der Regel gilt der Titel «Praktischer Arzt / Praktische Ärztin» als Basisweiterbildung für den späteren Erwerb des Facharzttitels Allgemeine Innere Medizin. In der Schweiz sind etwa 900 solche ärztlichen Titel registriert. Die Titelinhaber des eidgenössischen Weiterbildungstitels «Praktischer Arzt / Praktische Ärztin» absolvieren eine mindestens dreijährige Weiterbildung, die eine Minimalvorgabe darstellt um in der Grundversorgung eigenverantwortlich medizinische Leistungen erbringen zu können. In dieser minimalen Weiterbildung wird noch keine spezialisierte fachärztliche Kompetenz erworben.

Anerkennung Praktischer Arzt

Der Weiterbildungstitel Facharzt Allgemeinmedizin aus der Schweiz unterscheidet sich im Ausbildungsinhalt zum Facharzt Allgemeinmedizin aus der EU. Der Weiterbildungstitel Facharzt Allgemeinmedizin aus Deutschland oder Österreich wird somit in der Schweiz als praktischer Arzt anerkannt. Ein weiterer Grund weshalb wir den Weiterbildungstitel des praktischen Arztes verbreitet vorfinden, ist die diplomatische Note der EU-Kommission. Die EU-Kommission forderte die Schweiz auf, im Fachgebiet der Allgemeinmedizin nur einen Titel anzubieten. Sie empfahl der Schweiz sich für den Praktischen Arzt oder für Facharzttitel Allgemeinmedizin zu entscheiden.

Titelbezeichnung

Der Titel «Dr. med.» (evtl. «Dr.») wird in der Schweiz verliehen, wenn eine im Anschluss an das Studium verfasste wissenschaftliche Arbeit (Dissertation) verfasst und genehmigt wurde. Der Titelinhaber „praktischer Arzt“ sollte sich aufgrund von Verwechslungs- oder Täuschungsgefahr an die aktuelle Titelbezeichnung halten. Das bedeutet, sofern kein anderer Weiterbildungstitel und auch keine Promotion abgelegt wurde, sollte nicht «med. pract.» angewendet werden, sondern alternativ die Bezeichnung «dipl. Arzt» / «dipl. Ärztin» oder «dipl. med.». Ausländische Titel können unter Angabe des Herkunftslandes weitergeführt werden.

Jobs als praktischer Arzt finden Sie laufend unter unseren Arbeitsstellen für Ärzte. Der praktische Arzt ist auch berechtigt, wie erwähnt, eine Arztpraxis selbstständig zu führen. Im Rahmen von ärztlichen Nachfolgeregelungen, beziehungsweise von Kauf und Verkauf von ärztlichen Praxis finden Sie hier Möglichkeiten.