PJ-Logo 144

PremiumJob AG ist eine spezialisierte Vermittlungsagentur und bietet interessante Stellenangebote für Ärzte und Pflegekräfte in der Schweiz.

Facharzt Physikalische Medizin und Rehabilitation

Der Facharzt Physikalische Medizin und Rehabilitation FMH - abgekürzt auch Reha Arzt genannt - befasst sich mit der Förderung der körperlichen und kognitiven Funktionen, der Aktivität (inklusive Verhalten), der Partizipation (inklusive Lebensqualität) und der Verbesserung von persönlichen Faktoren und Umweltfaktoren. Er hat eine nähere Verwandtschaft zum Facharzt Rheumatologie. Dieses Fachgebiet umfasst die sekundäre Prävention, die interdisziplinäre Diagnostik, Behandlung und Rehabilitation von körperlichen Beeinträchtigungen und deren Struktur- und Funktionsstörungen. Physikalische medizinische Behandlungsmöglichkeiten erfolgen mit konservativen, physikalischen, manuellen und naturheilkundlichen Therapiemassnahmen sowie den Verfahren der rehabilitativen Intervention. Dabei kommen verschiedene diagnostische Abklärungen, Behandlungsmethoden und physikalische, technische, pädagogische und berufliche Massnahmen zum Einsatz. Dies können physikalische, technische, pharmakologische, pädagogische und berufliche Massnahmen sein. Die Weiterbildung Physikalische Medizin befähigt den Facharzt zur Leitung interdisziplinärer und multiprofessioneller Teams.

Der Reha Arzt beurteilt auch einzelne Symptome, jedoch legt er dann den Fokus bei den Patienten auf das Gesamtgebilde mit all seinen Herausforderungen und zukünftigen Möglichkeiten. Wenn alle Abklärungen vorliegen, wird ein optimales Rehabilitationsprogramm festgelegt. Je nach Krankheitsbild werden Massnahmen verordnet wie Ausdauertraining, Sport und Aufbautraining, Ergometer, Physiotherapie, Massagen, Gymnastik, Ernährungsberatung, Aquafit oder weitergehenden Kurse zur Stressbewältigung, Raucherentwöhnung, etc.

Weiterbildung Facharzt Physikalische Medizin und Rehabilitation

Der Assistenzarzt Physikalische Medizin und Rehabilitation bildet sich während fünf Jahren zum Facharzt weiter. Dies beinhaltet zwei Jahre fachspezifische Weiterbildung in stationärer muskuloskelettaler Rehabilitation. Ein weiteres fachspezifisches Weiterbildungsjahr in Neurorehabilitation und einem Jahr in einem oder zwei weiteren verwandten Rehabilitations- oder Fachgebieten. Ein Jahr nicht fachspezifische Weiterbildung erfolgt in der Allgemeine Innere Medizin.

Ausbildung Facharzt Physikalische Medizin und Rehabilitation FMH

Der Inhalt der physikalischen und rehabilitativen Ausbildung beinhaltet unter anderem Punkte wie:

  • Grundlagen der allgemeinen Rehabilitationsmedizin und praktische Kenntnisse
  • Diagnostische Verfahren und therapeutische Verfahren
  • Pharmakotherapie
  • Versicherungsmedizin
  • Muskuloskelettale Rehabilitation, deren Grundlagen, Diagnostik und Therapie
  • Neurologische Rehabilitation
  • Innere Medizin, Pulmonale und Kardiale Rehabilitation
  • Paraplegiologische Rehabilitation
  • Pädiatrische Rehabilitation
  • Rehabilitation bei geriatrischen Patienten

Anstellung Facharzt Physikalische Medizin und Rehabilitation

Der ausgebildete Assistenzarzt Physikalische Medizin und Rehabilitation findet danach einen ersten Job als Oberarzt Physikalische Medizin und Rehabilitation in einem Akutspital oder einer Rehabilitationskliniken. Als Facharzt findet er eine Anstellung in einer Praxis oder ist dort selbstständig tätig. Eine weitere Karriere als leitender Arzt Physikalische Medizin und Rehabilitation oder eine attraktive Stelle als Chefarzt Physikalische Medizin und Rehabilitation stehen durch weitere Fort-, Weiterbildung und einer oft vorausgesetzten Professur offen. Vereinzelt trifft man ihn auch in der Versicherungsmedizin als Gutachter an.