PJ-Logo 144

PremiumJob AG ist eine spezialisierte Vermittlungsagentur und bietet interessante Stellenangebote für Ärzte und Pflegekräfte in der Schweiz.

Facharzt Pharmazeutische Medizin

Der Facharzt Pharmazeutische Medizin ist in der medizinisch-wissenschaftlichen Disziplin der Pharmaentwicklung tätig. Dazu gehört die Entdeckung, Erforschung, Entwicklung und die medizinische Betreuung in der praktischen Anwendung von Heilmitteln bis zur nötigen behördlichen Zulassung. Im Mittelpunkt der Entwicklung neuer Arzneimittel und Heilvorrichtungen stehen die klinischen Studien. Eine umfassende Betreuung mit entsprechender Qualitätssicherung führt zur Optimierung der Therapiemöglichkeiten, die dann dem Wohle des Patienten dienen.

Weiterbildung Facharzt Pharmazeutische Medizin

Der Assistenzarzt Pharmazeutische Medizin bildet sich während mindestens fünf Jahren weiter. Zwei bis drei Jahre erfolgt die fachspezifische Weiterbildung in den Kernpunktgebieten der Pharmazeutischen Medizin in einer dafür anerkannten Weiterbildungsstätte für Pharmazeutische Medizin. Optional kann ein Jahr in der wissenschaftlichen Forschung auf einem mit der Pharmazeutischen Medizin verwandten Gebiet, eine Arbeit als klinischer Forschungsassistent unter Aufsicht eines klinischen Sponsor-Prüfarztes oder ein MD-PhD-Programm angerechnet werden.

Zwei Jahre der nicht fachspezifischen Weiterbildung erfolgen als patientenbezogene Ausbildung in einem klinischen Umfeld an einer oder mehreren anerkannten Weiterbildungsstätten der folgenden Disziplinen: Allergologie, Allgemeine Innere Medizin (inklusive deren Schwerpunkte), Anästhesie, Angiologie, chirurgische Fächer, Dermatologie, Gynäkologie, Infektiologie, Intensivmedizin, Kardiologie, Pädiatrie, HNO und weitere. In dieser nicht fachspezifischen Weiterbildung erlernt der angehende Facharzt Fähigkeiten und Kompetenzen in der Anamneseerhebung, körperliche Untersuchungen, Symptombeurteilung und weiterführender Diagnostik sowie Prüfungen von Therapieoptionen.

Ausbildung Facharzt Pharmazeutische Medizin FMH

Nebst Ausbildungsschwerpunkten wie Ethik, Gesundheitsökonomie, Pharmakotherapie, Patientensicherheit gehören weitere Bereiche wie folgt dazu:

  • Entdeckung neuer Substanzen, prinzipielles Vorgehen bei der Entdeckung, Entwicklung, Modifizierung, Beurteilung und Patentierung von neuen pharmakologisch wirksamen Substanzen
  • Pharmazeutische Entwicklung, Galenik, Grundlagen der galenischen Entwicklung, Methoden der Analytik und ihre Aussagekraft
  • Präklinische Entwicklung, Methodik, methodische Kenntnisse des in vitro- und in vivo-Screenings, Mikrobiologie: Methoden der Empfindlichkeits- bzw. Resistenztestung, Tierpharmakologie
  • Klinische Versuche, Ethik und Gesetz, ethische und rechtliche Aspekte bei Studien an gesunden Freiwilligen und an Patienten
  • Arzneimittelsicherheit, Definitionen und Klassifizierung von unerwünschten Ereignissen und Arzneimittelnebenwirkungen, allgemeine Mechanismen, Prädisposition, Management
  • Medizinisch-Wissenschaftliche Information wie Erstellung und Aktualisierung von Prüfarztbroschüren, Fachinformation, Patienteninformation, Basisbroschüren, Beantwortung von Fragen zu Produkten von Seiten der Fachpersonen und Pharmareferenten
  • Zulassung von Heilmitteln, Aufgaben und Verantwortung von Registrierungsbehörden, Zulassungsverfahren in der Schweiz, EU und USA, Zusammenstellung des Registrierungsdossiers

Anstellung Facharzt Pharmazeutische Medizin

Der ausgebildete Assistenzarzt Pharmazeutische Medizin findet danach einen ersten Job als Facharzt Pharmazeutische Medizin in einem Universitätsspital, in der Pharmaindustrie, bei den Zulassungsbehörden oder einem grösseren Forschungslabor.