PJ-Logo 144

PremiumJob AG ist eine spezialisierte Vermittlungsagentur und bietet interessante Stellenangebote für Ärzte und Pflegekräfte in der Schweiz.

Facharzt HNO / Oto-Rhino-Laryngologie

Der Facharzt HNO / Oto-Rhino-Laryngologie (ORL) befasst sich mit der Abklärung, Behandlung, Prävention und Rehabilitation von Krankheiten von Hals-, Nasen- oder Ohren. Dies können Verletzungen und Fehlbildungen des Ohres, der Nase, der Nasennebenhöhlen inkl. Tränenwege, der Mundhöhle, des Oro- und Hypopharynx, des Larynx, der Speicheldrüsen, der Schädelbasis, der Schilddrüse, der Nebenschilddrüsen, des Gesichtes und des Halses bei jungen und älteren Patienten sein. In seinem Fachbereich besteht eine enge Nachbarschaft zu verschiedenen weiteren Organsystemen, welche bei Erkrankungen und Verletzungen oft kombiniert betroffen sind. Dadurch wird die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen in Diagnostik und Therapie zu einem wesentlichen Element des ORL Fachgebietes.

Ziel der Weiterbildung zum Facharzt HNO / Oto-Rhino-Laryngologie ist die Befähigung zur selbständigen sowie eigenverantwortlichen Beurteilung und Versorgung von otorhinolaryngologischer Erkrankungen, Verletzungen, Störungen, Fehlbildungen und Notfallsituationen. Dies soll auf der Grundlage wissenschaftlichen, kritischen und ökonomischen Denkens, fundierter Fertigkeiten und Kenntnisse, der ständigen Fortbildung sowie dem Einbezug des Patienten und seines Umfeldes abstützen.

Weiterbildung Facharzt HNO/ Oto-Rhino-Laryngologie FMH

Der Assistenzarzt Oto-Rhino-Laryngologie bildet sich während fünf Jahre ausschliesslich fachspezifisch an weiterbildungsberechtigten Institutionen weiter.

Ausbildung Facharzt Oto-Rhino-Laryngologie FMH

Der Inhalt der ORL / HNO Ausbildung setzt sich aus verschiedenen theoretischen Kenntnissen, praktischen Fertigkeiten und einem umfangreichen Operations- und Untersuchungskatalog zusammen.

Anstellung Facharzt HNO / Oto-Rhino-Laryngologie

Der ausgebildete Assistenzarzt Oto-Rhino-Laryngologie findet danach eine erste Stelle als Oberarzt Oto-Rhino-Laryngologie überwiegend in einem öffentlichen oder privaten Spital oder einer Universitätsklinik. Eine Praxisübernahme oder ein Praxiskauf kann eine weitere interessante Option sein.

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Die Weiterbildung für den Erwerb des Schwerpunktes Hals- und Gesichtschirurgie vermittelt dem Facharzt ORL das Wissen und die technischen Fertigkeiten, die es ihm erlauben, selbständig und
in eigener Verantwortung vertiefter chirurgisch tätig zu sein. Die Dauer der Weiterbildung für den Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie dauert drei Jahre, wovon ein Jahr im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt für ORL absolviert werden kann.

Schwerpunkt Phoniatrie

Der Phoniater befasst sich mit der Abklärung, Behandlung, Prävention und Rehabilitation von Störungen der Stimme, des Sprechens, des Schluckens und des Gehörs. Er ist fachlich selbständig und eigenverantwortlich tätig und arbeitet interdisziplinär mit Vertretern aller an der Kommunikation beteiligten Fachgebiete zusammen. Störungen bei Stimme, beim Sprechen und Schlucken haben ihre instrumentellen Korrelate vorwiegend im Bereich der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Oto-Rhino-Laryngologie). Diese Schwerpunktausbildung dauert zusätzlich zwei Jahre. Eine davor abgeschlossene Ausbildung zum Facharzt ORL wird vorausgesetzt.

Die Fachärzte ORL sind in der schweizerischen Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie (orl-hno) vernetzt.