PJ-Logo 144

PremiumJob AG ist eine spezialisierte Vermittlungsagentur und bietet interessante Stellenangebote für Ärzte und Pflegekräfte in der Schweiz.

Facharzt Dermatologie und Venerologie

In der Schweiz sind zwei Facharzttitel geläufig, der Facharzt Dermatologie und Venerologie und der Facharzt Haut- und Geschlechtskrankheiten (Hautarzt). Dermatologen befassen sich mit der Beurteilung und Behandlung von Beschwerden der Haut und Schleimhäuten. Diese können infektiöser oder auch nicht- infektiöser Art sein.

Behandlungsschwerpunkte

Der Facharzt Dermatologie und Venerologie FMH hat folgende Tätigkeitsbereiche:

  • Allergien (Dermato-Allergologie) Kombination aus Bereichen der Dermatologie und Allergologie
  • gut und bösartige Hauttumoren (Dermatoonkologie)
  • Behandlungen von Hautanhangsgebilden (wie die Haare)
  • Venerologie
  • Geschlechtskrankheiten
  • Beschwerden bei Übergangsschleimhäute (Lippen, etc.)
  • dermatochirurgische Eingriffe, durchgeführt mit physikalischen Therapie-Optionen, wie ultravioletter Bestrahlung
  • Dermatopathologie (auch als Schwerpunkt möglich)
  • ästhetische Dermatologie

Weiterbildung

Während der Weiterbildung erwirbt Assistenzarzt Dermatologie und Venerologie praktisches und theoretisches Wissen und Verhalten, um die oben genannten Behandlungsschwerpunkte zu verstehen, zu erkennen, zu behandeln oder präventiv vorzubeugen. Die Weiterbildung in der Schweiz zum Facharzt Dermatologie und Venerologie FMH, beziehungsweise zum Facharzt Haut- und Geschlechtskrankheiten FMH dauert in der Regel fünf Jahre. Mindestens drei Jahre der klinischen Weiterbildung zum Dermatologen erfolgen an einem A-Spital. Es muss aber auch mindestens ein Jahr an einer weiteren Ausbildungsstätte absolviert werden. Während der Ausbildung wird unter anderem Folgendes vermittelt: Allergologie und Klinische Immunologie, Angiologie, operative Dermatologie, Dermato- und Immunpathologie, Mykologie, Photobiologie und Phototherapie (inkl. photodynamische Therapie) und Lasertherapie, Proktologie, Dermatoonkologie, Prävention und Rehabilitation.

Nach absolvierter Weiterbildung zum Facharzt / Dermatologen kann er entweder im klinischen Spitalumfeld als Oberarzt Dermatologie oder in einer Praxis / MVZ als Facharzt eine Stelle antreten. Eine weitere Karriere als leitender Arzt Dermatologe oder eine attraktive Stelle als Chefarzt Dermatologie stehen durch weitere Fort-, Weiterbildung und einer oft vorausgesetzten Professur offen.

Anstellung Facharzt Dermatologie und Venerologie

Der fertig ausgebildete Assistenzarzt Dermatologie tritt erst eine erste Stelle als Oberarzt Dermatologie und Venerologie in einem öffentlichen oder privaten Klinikum oder einer Universitätsklinik an. Weitere Karriereschritte als leitender Arzt Dermatologie oder einen attraktiven Job als Chefarzt Dermatologie und Venerologie stehen durch weitere Fort-, Weiterbildung und einer oft gewünschten Habilitation offen. Eine weitere Entwicklungsmöglichkeit die Übernahme einer dermatologischen Praxis oder die selbstständige Gründung einer solchen sein.